• Hypnotherapie

    „Jede Krankheit entsteht im Geiste.“ (Paracelsus)

  • Neurofeedback

    Die Aktivierung von Gehirnarealen kann sich positiv auf z.B. ADHS auswirken.

  • ADS-Behandlung bei Erwachsenen

    Die Lösung trägt jeder schon in sich. Gemeinsam finden wir sie.

  • Schwangerschaft

    Geht es der Mutter gut, geht es dem Baby gut. Mutter und Baby sind eins.

  • Ausbildung

    Prüfungsvorbereitung: Mit Superlearning zum Heilpraktiker für Psychotherapie.

Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom (ADS) bei Kindern und Erwachsenen

ADS ist keineswegs eine Erkrankung, die nur im jugendlichen Alter auftritt. Schätzungen zur Folge leben in Deutschland ca. 750 000 Erwachsene mit AD(H)S.

ADS ist eine neurologische Erkrankung des Hirnstoffwechsels, bei der bestimmte Hirnleistungen beeinträchtig sind. Sogenannte „Exekutivfunktionen“ sind anders als bei nicht erkrankten Personen ausgeprägt.

AD(H)S –Patienten können z.B.

–       relativ unflexibel sein.
–       impulsiv sein.
–       sich schlecht konzentrieren.
–       ein schlechtes Kurzzeitgedächtnis haben.
–       Schwierigkeiten bei der Verhaltensplanung und -kontrolle haben.
–       zerstreut und chaotisch wirken.
–       Schwierigkeiten im sozialen Umgang/ Kommunikation haben.
–       unfähig sein, handlungsrelevante Informationen von unwichtigen zu unterscheiden.
–       Gefühle und Wahrnehmungen im richtigen Verhältnis empfinden.

Erwachsene sind meist gut in der Lage die äußerlichen Symptome zu beherrschen und  mit ihnen unauffällig zu leben.

Die unsichtbaren Beeinträchtigungen bleiben jedoch bestehen und können zu weiteren Erkrankungen führen:
–       Depressionen
–       Süchten
–       Angststörungen und
–       psychosomatische Erkrankungen (z.B. Herz-Kreislauf-Erkrankungen Migräne, chronische Schmerzen)


AD(H)S bei Kindern

Bitte beachten Sie, dass ein Onlinetest keine vollständige und professionelle durchgeführte Diagnostik ersetzen kann.


Der ADHS Deutschland e.V. bietet vielseitige Informationen rund um das Thema AD(H)S bei Kindern.


AD(H)S bei Erwachsenen

Der AD(H)S Ratgeber bietet vielseitige Informationen rund um das Thema AD(H)S bei Erwachsenen.


AD(H)S kann mit Neurofeedback medikamentenfrei und nachhaltig therapiert werden.

Bitte lesen Sie dazu die Informationen unter dem Menüpunkt „Neurofeedback“.
Die Kosten werden in der Regel von privaten Versicherungen und privaten Zusatzversicherungen übernommen. Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten nur in Einzelfällen. Weitere Informationen zu den Möglichkeiten der Kostenübernahme finden Sie im Menüpunkt: Kosten